1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Elbtalstrecke
Inhalt

Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag

Zwischen der Tschechischen Republik und dem Freistaat Sachsen ist es ein erklärtes Ziel, die Schienenverbindung zwischen Dresden und Prag für die künftigen Anforderungen an ein steigendes Güterverkehrsaufkommen und kürzere Reisezeiten im Personenfernverkehr zu verbessern.

Mit einer Streckenführung außerhalb des Elbtals soll die Reisezeit im Personenfernverkehr zwischen Dresden und Prag von derzeit mehr als 2 auf unter 1 Stunde reduziert, die Kapazität für den Güterverkehr deutlich gesteigert, die Lärmbelastung entlang der Bestandsstrecke reduziert sowie eine hochwassersichere Trassenführung erreicht werden

Mit dieser Eisenbahn-Neubaustrecke wird die Wettbewerbsfähigkeit des Freistaates durch die bessere Anbindung an die dynamisch wachsenden Märkte der Länder Süd- und Südosteuropas nachhaltig gesichert und ein Engpass zu den deutschen Seehäfen perspektivisch beseitigt.

Schematische Darstellung

(© SMWA)

Marginalspalte

Die Neubaustrecke in der Fachpresse

Eine Darstellung der Ziele und Inhalte der Studie zur Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag

© Institution